Schon wieder Regen...

--> Hier gehts zu den Fotos

 

Wie jedes Jahr bewies die Mädchenriege Ende Mai am kantonalen Jugendsporttag ihr Können und startete bereits früh am Morgen durch. Die Geräteturnerinnen hatten das undankbare Los gezogen und mussten bereits um 5.45 Uhr am Bahnhof Oerlikon antanzen. Nach dem letztjährigen JUSPO hiess es nun einmal mehr: Sonnencrème zu Hause lassen, Schirm und warme Kleidung einpacken. Am Vormittag übten sich die rund 25 Mädchen im kühlen Freien in verschiedenen Allround-Disziplinen wie Fitnessparcours, Steinheben, Seilspringen, Zielwurf, Schnelllauf und zeigten an verschiedenen Geräten in der Halle ihr Können. Nach einer eher kurz ausgefallenen Mittagszeit wurden traditionell die drei Spiele Jägerball, Linienball und Korbball angepfiffen. Zürich-Affoltern war in jedem der drei Spiele mit einer Mannschaft vertreten. Die Jüngsten kämpften als Jäger und Hasen nicht nur gegen die gegenüberstehende Mannschaft sondern auch gegen anhaltenden Regen. Dennoch schlugen sie sich sehr tapfer. Die Linienballspielerinnen und die Ältesten, welche im Korballspiel ihr Bestes gaben, hatten das Glück, in der Halle spielen zu dürfen. Allerdings war das Klima und vor allem die Geruchskulisse im Trockenen nicht zu beneiden... Einmal mehr mussten die geplanten Stafettenläufe wetterbedingt abgesagt werden. Sie fielen wortwörtlich ins Wasser, was den Mädchen allerdings mehrheitlich gerade recht kam, da sie aufgrund dieser Planänderung eine Stunde früher wieder von einem anstrengenden Sporttag nach Hause reisen konnten.

Neben vielen guten Platzierungen gelang Samira Zanin beinahe der Sprung aufs Treppchen. Sie setzt sich gegen zahlreiche gleichaltrige Teilnehmerinnen durch und beendet den Allround-Wettkampf auf dem 4. Rang. Herzliche Gratulation zu dieser ausgezeichneten Leistung.

Leider konnten auch dieses Jahr vier Leiterinnen nicht bei der Betreuung der Mädchen mitwirken, da sie als Wertungsrichter bei verschiedenen Disziplinen und Spielen im Einsatz standen. Diese Tätigkeit erfordert keinerlei Vorkenntnisse, muss allerdings je nach Anzahl angemeldeter Mädchen von mehreren Personen ausgeführt werden. Deshalb an dieser Stelle der Aufruf an Verwandte und Bekannte der teilnehmenden Mädchen: Meldet euch doch bei den Leiterinnen der Mädchenriege, falls ihr euch bereit erklären würdet, uns nächstes Jahr am JUSPO in diesem Sinne zu unterstützen! Das wäre grossartig! Herzlichen Dank bereits im Voraus!