Regnerischer Jugendsporttag

Das Wetter wollte am diesjährigen Jugendsporttag nicht wirklich mitspielen: Es war kalt und hat ziemlich fest geregnet. Trotzdem haben alle Mädchen (hoffentlich) ihren Spass gehabt!


Die Donnerstagsgruppe musste sich schon sehr früh am morgen auf den Weg nach Adliswil machen, da sie sich in den folgenden Einzeldisziplinen ausüben durften: Seilspringen, Steine heben, Zielwurf und Schnelllauf; welche alle draussen stattfanden. Am Ende waren sie ziemlich durchnässt, hatten aber trotzdem noch genug warm, um ein oder mehrere Glacé zu essen!

Leider hat es ihnen aber nicht mehr gereicht, um die Gruppenvorführung der Freitagsabteilung Geräteturnen (GeTu) am Schulstufenbarren zu sehen. Auch wenn, hätten sie wahrscheinlich die Vorführhalle nicht gefunden, denn die Gruppenvorführungen fanden nicht wie das Einzelturnen in der dreifachen Turnhalle statt, sondern in einer Nebenhalle ohne Publikum-Galerie.

Das hat die GeTu – Abteilung auch erst 10 Minuten vor Wettkampfbeginn erfahren und leider dazu geführt, dass einige Eltern die mit viel Fleiss erarbeitete Leistung ihrer Mädchen nicht bestaunen konnten.

Zuvor durfte die GeTu – Abteilung sich aber am Morgen etwas länger Zeit lassen, da sie am diesjährigen JUSPO nur die Gruppenvorführung präsentierte. Als sie dann in Adliswil ankamen, waren sie ziemlich über die Garderobenaufteilung frustriert. Sie durften sich auf der Turnhallengalerie umziehen, dort, wo sich alle Zuschauer befanden. Vor allem die grössten Mädchen hatten etwas Bammel, was aber geschickt gelöst wurde, indem sie sich in einem schmalen Gang versteckt umzogen.

Da auch noch genügend Zeit vor der Vorführung blieb, haben alle Mädchen noch einen geflochtenen Zopf von den Leiterinnen und von der Mami Gabi bekommen. So sahen alle schön einheitlich aus: die Haare mit dem Haargümmeli und das Gwändli.

Schlussbild der Gruppenvorführung (GeTu)
Schlussbild der Gruppenvorführung (GeTu)

Die Spiele am Nachmittag wurden aufgrund des schlechten Wetters abgesagt. Das hätte nur zu Verletzungen und Rasenbeschädigung geführt. Die Mädchen waren alle ziemlich froh, denn wärmer und trockener wurde es nicht. Trotz allem hat der Stafettenlauf stattgefunden, einfach nicht auf der Wiese sondern auf der Tartanbahn. Anschliessend fand die Rangverkündigung mit einer erfreulichen Platzierung statt: Die GeTu - Abteilung durfte den ersten Platz mit einer Note von 8.85 belegen! Der Preis war eine Stoppuhr… Herzlichen Glückwunsch, die Leistung war wirklich super und die Leiter sind wirklich stolz auf ihre Mädchen!

Auf dem Podest: 1. Rang
Auf dem Podest: 1. Rang

Der Jugendsporttag war aber noch nicht zu Ende: Alle mussten noch einmal Gas geben und sprinten, um es möglichst auf den nächsten Zug zu schaffen und es hat knapp noch gereicht!

 

Trotz des regnerischen Tages haben sicher alle auf eine gewisse Weise Freude gehabt, sei es wegen dem Sport oder wegen der vielen Glacés! Für nächstes Jahr hoffen wir auf besseres Wetter… Und auf schönes Wetter dürfen wir auch für das Waldfest im August hoffen!